Voraussetzung für den richtigen Umgang mit Ihrem GoE Elektroroller ist, dass Sie sich mit der Bedienung und den Fahreigenschaften Ihres Motorollers vertraut gemacht haben.
• Führen Sie während der Fahrt immer Ihren Führerschein und Versicherungsschein mit sich.
• Tragen Sie immer einen Schutzhelm.
• Halten Sie immer beide Lenkerenden/Griffe fest.
• Halten Sie sich immer an die geltenden Verkehrsregeln.
• Passen Sie Ihre Geschwindigkeit an die jeweiligen Witterungsumstände, Straßenverhältnisse und Geschwindigkeitsbegrenzungen an.
• Tragen Sie während der Fahrt angemessene Kleidung: Helm, geeigneter Augenschutz sowie Stiefel und Handschuhe sind unbedingt erforderlich.
• Parken Sie in einem Bereich, der für andere gut zu sehen ist und lassen Sie beim Parken immer den Mittel- oder Seitenständer ausgeklappt. Lassen Sie den Schlüssel nicht unbeaufsichtigt im Zündschloss stecken.
• Beachten Sie die maximale Watttiefe von 5 cm für Ihren GoE Elektroroller.
• Vermeiden Sie es, den Motorroller auf Sand, Kies oder weichem Boden abzustellen.
Machen Sie sich mit der Handhabung des GoE Elektroroller vertraut, bevor Sie einen Sozius mit dem Motorroller mitnehmen. Erklären Sie Ihrem Sozius, welche Sicherheitsregeln beim Fahren mit einem GoE Elektroroller zu beachten sind.

Diese Sicherheitshinweise sind nützlich und können Ihnen bei einem möglichen Unfall das Leben retten. Bitte fahren Sie erst mit Ihrem GoE Elektroroller, nachdem Sie diese Hinweise gelesen und verstanden haben. Tragen Sie immer Schutzausrüstung, aber machen Sie sich bewusst, dass Ihnen diese Ausrüstung bei einem Unfall keinen absoluten Schutz bieten kann. Besondere Vorsicht ist bei schlechtem Wetter geboten, wenn die Straßen nass und rutschig sind. Abruptes Bremsen kann dazu führen, dass der GoE Elektroroller ins Schleudern gerät. (Unfallgefahr)! Fahren Sie niemals unter Einfluss von Alkohol oder Drogen!

GoE empfiehlt beim Fahren immer einen Helm zu tragen. Es wird empfohlen bis über die Knöchel reichende Stiefel zu tragen. Außerdem sollten Sie eine Schutzbrille tragen, wenn sie keinen Integralhelm tragen. Ohne Augenschutz könnten Fremdkörper in Ihre Augen geraten, was zu einem Unfall führen kann. Dieses Fahrzeug ist nicht für den Geländeeinsatz bestimmt

Das zulässige Gesamtgewicht beträgt 256 kg und setzt sich aus dem Gewicht des GoE Elektroroller, Fahrer, Sozius und Gepäck zusammen. Achten Sie darauf, dass auf dem GoE Elektroroller mitgeführtes Gepäck fest verstaut und gesichert ist. Überladen Sie Ihren Elektroroller nicht. Befestigen Sie keine Gegenstände am Lenker. Pressen sie keine Gegenstände in Öffnungen am Elektroroller, da dies zum Stabilitätsverlust und Ausfall des Elektrorollers führen kann. Zuladung Staufach 8 kg, Topcase und Inhalt nicht schwerer als 5 kg. Der Sozius muss sich mit beiden Händen am Haltegriff festhalten oder die Hände um die Hüfte des Fahrers legen, solange der GoE Elektroroller in Bewegung ist.

Sie finden die in das Metall eingestanzte Rahmennummer hinter der Blende in der Rahmenmitte vor dem Fußraum. Das Schild mit den Herstellerdaten ist im Staufach unter der Rücksitzbank angebracht. Dieses Schild enthält folgende Angaben: Rahmennummer (Oberer Teil), Herstellername, Kennzeichen für Typenzulassung, noch einmal die Rahmennummer (unterer Teil) und Standgeräusch. Die Rahmennummer ist ein 17-stelliger alphanumerischer Code, durch den sich Ihr GoE Motorroller eindeutig identifizieren lässt. Die Rahmennummer entspricht den Anforderungen von ISO (EU). Die Rahmennummer ist bei der Bestellung von Teilen anzugeben, um sicherzustellen, dass die richtigen und passenden Teile geliefert werden.

Kontrollen vor Fahrbeginn: 
Akkuladestand:
Vergewissern Sie sich vor der Fahrt, dass die Akkus für die bevorstehende Strecke ausreichend geladen sind.
Ständer hochklappen:
Vergewissern Sie sich, dass der Seitenständer und der Mittelständer hochgeklappt sind.
Reifen:
Kontrollieren Sie immer beide Reifen auf Einstiche, Risse und abgefahrenes Profil. Fahren Sie nie mit abgefahrenen Reifen. Achten Sie auf Einhaltung des vorgeschriebenen Reifendrucks von 2,4 bar (35 PSI) am Vorder- und Hinterreifen.
Bremsflüssigkeit:
Stellen Sie vor Fahrtantritt sicher, dass die erforderliche Bremsflüssigkeitsmenge vorhanden ist.
Während der Fahrt: 
Bremsen:
Ihr Roller ist mit sehr standfesten Scheibenbremsen an der Vorder- und Hinterachse ausgestattet. Bitte vermeiden Sie zu abruptes und starkes Abbremsen, um nicht die Kontrolle über den GoE Elektroroller zu verlieren.
Laden des Rollers:
Im Gepäckfach befindet sich der Ladestecker. Zum Aufladen des Elektrorollers gehen Sie bitte wie folgt vor:
1. Stellen Sie sicher, dass die Hauptsicherung eingeschaltet ist.
2. Stellen Sie sicher, dass das Zündschloss in Position „System ausgeschaltet“ ist.
3. Stecken Sie den Stecker des Ladegerätes an den oben abgebildeten Stecker.
4. Schließen Sie das Ladegerät an eine geeignete Haushaltssteckdose an.
Hinweise:
Einige Ladegeräte haben einen separaten Schalter zum Starten des Ladevorgangs. Ggf. separate Hinweise auf dem Ladegerät beachten. Während des Ladens darf die „Zündung“ nicht angeschaltet werden. Bei ausgeschaltetem Sicherungsschalter ist das Laden nicht möglich. Verwenden Sie nur das mitgelieferte oder ein von GoE freigegebenes, optionales Ladegerät und niemals einen anderen Stecker oder ein nicht speziell für Ihren Elektroroller freigegebenes Ladegerät. Die von GoE für Ihren Elektroroller freigegebenen Ladegeräte sind speziell für das jeweilige Modell programmiert. Andere Ladegeräte oder Stecker könnten den Akku, den Controller und andere elektrische Bauteile beschädigen.
Warnung:
Bitte beachten Sie, dass das Ladegerät nach dem Abstecken eine Restspannung hat, welche sich nur langsam abbaut. Berühren Sie mit dem Stecker keine leitenden Teile oder Oberflächen!
Abstellen des Elektrorollers
Den GoE Elektroroller anhalten und das Zündschloss in Stellung „System ausgeschaltet“ drehen. Den Elektroroller auf den Seiten- oder Mittelständer abstellen. Lenker ganz nach links drehen und in dieser Stellung verriegeln. Dazu den Schlüssel in Stellung Lenkradschloss drehen.
Hauptständer:
Zum Ausklappen des Hauptständers wird der Tritthebel mit dem Fuß nach unten gedrückt und der GoE Elektroroller gleichzeitig langsam nach hinten geschoben. Der Elektroroller muss auf dem Ständer stehend „einrasten“. Parken Sie Ihren GoE Elektroroller nach Möglichkeit immer auf ebenem und festem Untergrund.
Seitenständer:
Der Seitenständer befindet sich auf der linken Seite des GoE Elektrorollers. Zum Ausklappen des Seitenständers wird die Trittstange am Ständer nach unten gedrückt. Nur auf ebenem und festen Untergrund parken. Vermeiden Sie es, an Steigungen oder auf losem Untergrund zu Parken.
Warnung:
Fahren mit ausgeklapptem Ständer kann zu schweren Unfällen führen!
Hinweis zum Parken des Rollers:
Den Elektroroller in einem Bereich parken, der für andere Verkehrsteilnehmer gut zu sehen ist.
Niemals auf weichem Untergrund parken!
Der Seitenständer ist mit einem Schalter ausgestattet, der verhindern soll, dass der Roller mit ausgeklapptem Seitenständer gefahren werden kann. Ist der Seitenständer ausgeklappt, ist die Stromversorgung zum Motor unterbrochen. Bei angeschalteter Zündung brennt zudem das Bremslicht. Seiten und Hauptständer sind lediglich für das Gewicht des Rollers ausgelegt. Um Schäden zu vermeiden, bitte nicht auf dem Roller Sitzen, während dieser auf einem der Ständer steht.

Stoßdämpfer
Manche der GoE Elektroroller sind mit verstellbaren Stoßdämpfern an der Hinterachse ausgestattet. Dadurch haben Sie die Möglichkeit die Vorspannung der Federn an den Beladungszustand anzupassen. Die Federbeine sind ab Werk auf die zugelassene Zuladung eingestellt und es bedarf in der Regel keiner Veränderung der Einstellung. Nicht verstellbare Stoßdämpfer sind über einen, zudem erweiterten Anwendungsbereich einsetzbar.
Hinweis:
Prüfen Sie vordere und hintere Stoßdämpfer regelmäßig auf äußere Anzeichen für Ölaustritt. Sind Anzeichen für eine Undichtigkeit vorhanden, suchen Sie schnellstmöglich einen Vertragshändler auf.
Bürstenloser Radnabenmotor
An der Hinterachse ist ein bürstenloser Radnabenmotor verbaut. Diese Art des Antriebes ermöglicht einen äußerst verschleißfreien Antrieb, da kein Getriebe und sonstige mechanische Komponenten, welche gewartet werden müssten, benötigt werden.
Es besteht keine Notwendigkeit für den Kunden, die Motorabdeckung abzubauen.
Hinweis:
Die Motorabdeckung darf nur von autorisiertem Servicepersonal abgebaut werden. Das Entfernen der Motorabdeckung kann zum Eindringen von Schmutz und Feuchtigkeit führen und den Motor dauerhaft beschädigen.
Motorsteuergerät (Controller):
Das Motorsteuergerät ist das „Gehirn“ Ihres Elektrorollers und bildet die Nahtstelle zwischen Akkupaket und Motor. Je nach Variante Ihres Elektrorollers ist dieser mit einem entsprechend der Konfiguration eingestellten Controller ausgestattet.
GoE Roller mit 48V Silikon-Gel Akkus sind mit einem speziell für dieses Modell eingestellten Block Controller ausgestattet. GoE Roller mit 60V Silikon-Gel Akkus sind teilweise mit Sinus Controllern ausgestattet. LiFePO4 Modelle sind generell mit Sinus Controllern ausgestattet. Sinus Controller ermöglichen ein sehr sanftes Anfahren und eine Vielzahl an Einstellmöglichkeiten, welche bei Auslieferung der jeweiligen Konfiguration entsprechend optimiert eingestellt sind.
Warnung:
Das Öffnen oder die Manipulation am Controller führt zum sofortigen Erlöschen jeglicher Garantie oder Gewährleistungsansprüche! Arbeiten am Controller sind ausschließlich von autorisiertem Servicepersonal durchzuführen.
Kabel und Kabelbäume
In Ihrem Elektroroller ist eine Vielzahl von Kabeln für unterschiedliche Anwendungen verbaut.
Warnung:
Kabel und Kabelbäume dürfen nur von autorisiertem Servicepersonal instandgesetzt oder ausgetauscht werden.

Akkupaket
Es gibt folgende Ausstattungsvarianten:
• 48 Volt Silikon Gel (4 Zellblöcke á 12V/24Ah)
• 60 Volt Silikon Gel (5 Zellblöcke á 12V/24Ah)
• 48 Volt Lithium Eisen Phosphat (16 LiFePO4 Zellen á 3,2V/40Ah)
• 60 Volt Lithium Eisen Phosphat (20 LiFePO4 Zellen á 3,2V/40Ah)
Die richtige Pflege der Akkus sind eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass Ihr GoE Elektroroller seine maximale Leistung dauerhaft erreicht.
Silikon Gel Versionen:
Fahren Sie Ihre Akkus wenn möglich nie ganz leer. Silikon-Gel Akkus sind recht unempfindlich und einfach in der Handhabung. Tiefentladungen und Lagerung im entladenen Zustand ist zu vermeiden, da dies die Batterien dauerhaft beschädigen kann. Silikon-Gel Akkus können in jedem Ladezustand nachgeladen werden. Ebenso kann der Ladevorgang auch abgebrochen werden, bevor der Akku vollständig geladen ist. Mit dem mitgelieferten Ladegerät dauert eine Ladung ca. 5 – 8 Stunden. Bereits nach 3 – 4 Stunden ist der Akku zu 85% geladen. Wir bieten optional auch ein Schnellladegerät an mit dem der Akku innerhalb nur einer Stunde auf ca. 75% der Nennkapazität geladen werden kann.
LiFePO4 Versionen:
Fahren Sie Ihre Akkus nie ganz leer. Bei einer Tiefentladung einzelner Zellen werden diese dauerhaft zerstört. Der eingebaute Controller schaltet zwar rechtzeitig vor der Tiefentladung ab, jedoch liegt der für LiFePO4 Akkus schonendste Arbeitsbereich etwa zwischen 30% und 90% der Nennkapazität. Sollte der Controller aufgrund des niedrigen Ladestandes der LiFePO4 Akkus abschalten, müssen die Batterien umgehend nachgeladen werden.
LiFePO4 Akkus sind zwar deutlich unempfindlicher und vor allem ungefährlicher als zum Beispiel LiPo Akkus, bedürfen jedoch genauso einer guten Pflege, um eine lange Lebensdauer und dauerhaft hohe Leistung zu ermöglichen. Ihr GoE Elektroroller ist deshalb mit einem zukunftsweisenden Batterie Management System (BMS) und mit Balancern „made in germany“ auf jeder Zelle ausgestattet, welche den Ladezustand der einzelnen Zellen angleicht. LiFePO4 Akkus können in jedem Ladezustand nachgeladen werden. Ebenso kann der Ladevorgang auch abgebrochen werden, bevor der Akku vollständig geladen ist. Es sollte lediglich zumindest jede 3 Ladung komplett durchgeführt werden, damit die Balancer das Akkupaket perfekt angleichen können. Mit dem mitgelieferten Ladegerät dauert eine Ladung ca. 5 – 8 Stunden. Bereits nach 3 – 4 Stunden ist der Akku zu 85% geladen.
Warnung:
Verwenden Sie zum Laden nur das mitgelieferte, oder ein von GoE für Ihren Roller freigegebenes Ladegerät! Ein Ladegerät, das nicht auf die Konfiguration Ihres Rollers abgestimmt ist, kann die Akkus beschädigen oder sogar in Brand setzen.
Generelles zum Umgang mit den Akkus:
Wenn Sie Ihre Akkus nur 90 % aufladen, sparen Sie Strom. Denn für die letzen 10 % benötigt das Ladegerät weitere 1-2 Stunden. Zudem schont es die Akkus. Lagern Sie Ihre Akkus idealerweise bei 10-20 Grad Celsius. Wenn der Akku des GoE Elektrorollers nach einer längeren Fahrt sehr warm ist, warten Sie mit dem Laden, bis er sich abgekühlt hat. Sie sollten Ihren GoE Elektroroller nicht länger als 14 Tage stilllegen, ohne den Akku wieder aufzuladen. Wenn die Kerntemperatur des Akkus beim Laden unter 0Celsius liegt, kann dies schädlich für den Akku sein.
Hinweis:
Nur autorisiertes Servicepersonal verfügt über die notwendige Qualifikation zur Beseitigung von Störungen die im Zusammenhang mit dem Akkupaket stehen.
Warnung:
  Eine Berührung der Anschlussklemmen des Akkupaketes kann zu Verletzungen oder gar zum Tod führen!
Das Öffnen von Akkus ist gefährlich und führt zum Erlöschen Ihrer Garantie. Für Schäden jeglicher Art, welche durch das Öffnen oder die Manipulation von Akkus entstehen, kann die GoE Elektroroller GmbH nicht verantwortlich gemacht werden.
BITTE NICHT ÖFFNEN!

Entsorgungshinweis:
Als Hersteller im grünen Segment der Elektromobilität, setzen wir uns für eine lebenswerte Umwelt und einen schonenden Umgang mit Ressourcen ein. Dieser Verantwortung wollen wir uns auch stellen, wenn das Produkt aus dem normalen Gebrauch ausscheidet und entsorgt werden soll.
Wir nehmen Ihr Fahrzeug auf Ihre Versandkosten zurück und entsorgen es für Sie kostenfrei. Bitte kontaktieren Sie uns vor Absendung der Ware per E-Mail mit dem Betref „Entsorgung“(info@goe-scooter.com), sodass wir Sie entsprechend der aktuellen Situation unterstützen können. Für den Fall, dass Sie die Entsorgung selbst vornehmen, beachten Sie bitte untenstehenden Hinweis.
Hinweis:
Für Elektrogeräte, Batterien und Akkus gelten besondere gesetzliche Vorschriften. Elektrogeräte dürfen nicht über den normalen Hausmüll entsorgt werden. Sie sind an Sammelstellen, kommunalen Entsorgungsstellen oder über den Hersteller / Verkäufer zu entsorgen. Jeder Verbraucher ist nach der deutschen Batterieverordnung gesetzlich zur Rückgabe aller ge-und verbrauchten Batterien bzw. Akkus verpflichtet. Eine Entsorgung über den Hausmüll ist verboten.
Alte Batterien und Akkus können unentgeltlich bei den öffentlichen Sammelstellen der Gemeinden und überall dort abgegeben werden, wo Batterien und Akkus der entsprechenden Art verkauft werden. Batterien, die Schadstoffe enthalten, sind mit dem Symbol einer durchkreuzten Mülltonne gekennzeichnet.
Sie leisten damit einen wesentlichen Beitrag zum Umweltschutz!
Produktverbesserungen:
Im Rahmen stetiger Produktverbesserungen, behalten wir uns vor, dass die Ausstattung Ihres Rollers von der in der Bedienungsanleitung, insbesondere der verwendeten Abbildungen, abweichen kann. Das Ziel des kontinuierlichen Produktverbesserungsprozesses ist, dass unsere Produkte stets hinsichtlich Stand der Technik und Anforderungen unserer Kunden optimiert werden und jeweils die gesetzlichen Rahmenbedingungen und Empfehlungen erfüllen.

Konzept:
Unser Ziel ist es, Elektroroller mit außergewöhnlichem Preis/Leistungsverhältnis anzubieten.
Für das Produkt bedeutet dies:
• Der Roller erfüllt alle Ansprüche im entsprechenden Einsatzgebiet und die Qualität und Dauerhaftigkeit sind hoch.
• Die Konstellation des Rollers ist so ausgelegt, dass keine unnötigen preistreibenden Komponenten verwendet werden, sondern vielmehr pragmatisch für jeden Zweck das optimale Bauteil ausgewählt wird.
• Bei Qualität und Sicherheit gibt es keine Kompromisse.
Für die Organisation bedeutet dies:
• Der Kunde muss optimal bedient werden. Es müssen kompetente Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Die Qualität der ausgelieferten Produkte muss von der Fertigung bis zur Auslieferung sichergestellt sein.
• Die Organisation ist sehr schlank und konzentriert aufgestellt. Ausgaben fokussieren sich auf Kundennutzen, Produktverbesserungen und Sicherheit.
Für Ihren Roller bedeutet das zum Beispiel:
• Viele Komponenten werden bereits millionenfach hergestellt und haben sich am Markt bewährt.
• Die ausgewählten Silikon-Gel- wie auch LiFeP04 Akkus stammen von Herstellern, die langfristig für gute Qualität bekannt sind.
• Das Standardladegerät ist ein sehr einfacher aber zuverlässiger Lader, der millionenfach im Einsatz ist.
• Es werden sowohl vorne als auch hinten standfeste Scheibenbremsen verbaut.
• Rahmen sind galvanisch beschichtet.
• Motoren und Controller stammen von asiatischen Premiumherstellern.
• BMS und Balancer der LiFePO4 Versionen wurden speziell für diese Anwendung in Deutschland entwickelt und hergestellt, da wir am Markt kein Produkt ausfindig machen konnten, welches wir guten Gewissens einsetzen wollen.